ID #1325

Datenbank lässt sich nicht öffnen - dbo.LINKS

V2013

Hintergrund:

Beim Versuch eine bestimmte Datenbank zu öffnen, reagiert cobra nicht mehr bzw. zeigt nur noch die Menüpunkte "Datei - Ansicht - ?" an.

Aufgrund einer fehlenden SQL Tabelle kann diese Datenbank nicht geöffnet werden.

In der cobra Log-Datei ist folgender Eintrag vorhanden: "Ungültiger Objektname 'dbo.LINKS'." Hinweis zu den cobra Log Dateien

Log Eintrag: ...xx.xx.xxxx 12:00:00 [1] Logging.CobraLogger ERROR - System.Data.SqlClient.SqlException (0x80131904): Ungültiger Objektname 'dbo.LINKS'....

 

Ursache:
Die Datenbank stammt ursprünglich aus einer älteren cobra Version und wurde wahrscheinlich nicht korrekt über alle  Zwischenversionen konvertiert.
Daher fehlt die Tabelle "dbo.LINKS".

Siehe auch:
/faq/index.php?action=artikel&lang=de&cat=2&id=192

 

Hinweis bei mobiler Benutzung (Stand 12.2013):
Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall die fehlende Tabelle im Falle einer Replikation (mobiler Benutzer) nicht automatisch auf die "Offline"-Datenbank des Notebooks übertragen wird. Daher auch hier bitte bei den Notebooks die Tabelle händisch anlegen (wie nachfolgend beschrieben).

 

Für die folgenden Hinweise sind zwingend SQL-Kenntnisse und Umgang mit dem SQL Management Studio notwendig.

 

Gerne unterstützt Sie Ihr cobra Partner persönlich oder das cobra Projektteam nach Terminabsprache per Fernwartung:
http://cobra.de/service/support/fernwartung.html

Bei Fragen steht Ihnen auch unsere Hotline zur Verfügung:
http://cobra.de/service/support.html

 

Lösung:
Legen Sie diese Tabelle über das SQL Management Studio "von Hand" an.

LINKS

 

 

Zur Erstellung kann auch folgendes SQL Skript genutzt werden.


Bitte den folgenden Text komplett markieren und in die Zwischenablage speichern. Im SQL Management Studio diese Abfrage dann anpassen und auf die betroffene DB ausführen


 

/****** Nachfolgend den betroffenen Datenbanknamen eintragen = [DB-Name]******/


USE [DB-Name]
GO

SET ANSI_NULLS ON
GO

SET QUOTED_IDENTIFIER ON
GO

CREATE TABLE [dbo].[LINKS](
       [ADR_REF1] [uniqueidentifier] NOT NULL,
       [ADR_REF2] [uniqueidentifier] NOT NULL,
       [GUID_REF] [uniqueidentifier] NOT NULL,
CONSTRAINT [PK_LINKS] PRIMARY KEY CLUSTERED
(
       [ADR_REF1] ASC,
       [ADR_REF2] ASC,
       [GUID_REF] ASC
)WITH (PAD_INDEX = OFF, STATISTICS_NORECOMPUTE = OFF, IGNORE_DUP_KEY = OFF, ALLOW_ROW_LOCKS = ON, ALLOW_PAGE_LOCKS = ON) ON [PRIMARY]
) ON [PRIMARY]

GO
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bei Bedarf lässt sich die Ergänzung auch über die Kommandozeile mittels SQLCMD-Mode durchführen.
Dies empfiehlt sich wenn z.B. kein Management Studio zur Verfügung steht, erfordert jedoch zwingend Kenntnisse im Bereich der Windows Kommandozeile.

 

Die grün gefärbten Parameter bitte individuell ergänzen:

 

sqlcmd.exe -S mysqlserver -d mydb -U myuser -P mypassword -Q " CREATE TABLE [dbo].[LINKS](
                [ADR_REF1] [uniqueidentifier] NOT NULL,
                [ADR_REF2] [uniqueidentifier] NOT NULL,
                [GUID_REF] [uniqueidentifier] NOT NULL,  CONSTRAINT [PK_LINKS] PRIMARY KEY CLUSTERED (
                [ADR_REF1] ASC,
                [ADR_REF2] ASC,
                [GUID_REF] ASC
)WITH (PAD_INDEX = OFF, STATISTICS_NORECOMPUTE = OFF, IGNORE_DUP_KEY = OFF, ALLOW_ROW_LOCKS = ON, ALLOW_PAGE_LOCKS = ON) ON [PRIMARY]
) ON [PRIMARY]“

CMD

 

 

 

Tags: Absturz, LINKS, Startproblem

Verwandte Artikel:

Kommentieren nicht möglich